Jeremias Wolff

Born: 1663
Died: 1724
 
Works of Art: 0
Books: 3
Archives: 0
Schübler, Johann Jacob, draughtsman, source artist   Johann Jacob Schueblers Beylag zur Ersten (-Zwoelffte) Ausgab seines vorhabenden Wercks / Worinnen vorgestellet wird / Wie die neu inventirte Franzoesischen Betten / mit dem angehoerigen Volkwerck nach der bequaemen Manier sollen zugerichtet und von den Tappissier zierlich ausgemacht werden / ingleichem / wie wohl façonirte Englische Comod-Betten und Franzoesische Feld-Betten zuverfertigen seyn. ... L'Aggiunta Per La Prima (-Duodecima) Edizione Dell'Opera Del Sig. Gio. Giacomo Schibler, Nella quale vengone presentate Le lettiere d'invenzione più nuova alla Francese colle sue legna convenienti alla maniera più commoda, e come devono esser' ornatamente: fornite da tapezziere; Similmente come le lettiere commode all'Inglese e quelle di campo alla Francese siano da prepararsi. - in Augspurg. Cum Gratia & Privilegio Sacr. Cæs. Majestatis., in Augusta. Con Grazia e Privilegio della Sac. Majestà Cesarea. [ca. 1730?]   
06/2259   
Sturm, Leonhard Christoph   Leonhard Christoph Sturms, Fürstl. Mecklenburgischen Kammer-Raths und Bau-Directoris, Prodromus Architecturæ Goldmannianæ, Oder Betreue und gründliche Anweisung / I. Worinnen die wahre Praxis der Civil-Bau-Kunst bestehe / II. Wie das Bau-Wesen in einem Fürstenthum mit Bestellung nothwendiger Bedienten und deren Instruction, Mit Anrichtung eines zulänglichen Bau-Hoffes / Mit sicherer Führung der Rechnungen einzurichten sey / III. Wie eine nach Nicol. Goldmanns Reguln eingerichtete Invention allezeit vor der Tadelsucht der Empiricorum in Praxi sicher stehen könne: Als eine Vorbereitung Zu einer vorhabenden neuen / sehr vermehrten / verbesserten und bequemern Edition der vollständigen Anweisung Zu der Civil-Bau-Kunst heraus gegeben / Und in netten Kupfferstichen mit unterschiedlichen Baumeisterischen Erfindungen erläutert. - Augspurg / 1714.   
03/2533   
Fürstlicher Baumeister / Oder: Architectura Civilis Wie Grosser Fürsten und Herren Palläste / mit ihren Höfen / Lust-Häusern / Gärten / Grotten / Orangerien / und anderen darzu gehörigen Gebäuden füglich anzulegen / und nach heutiger Art auszuzieren; Zusamt den Grund-Rissen und Durchschnitten / auch vornehmsten Gemächern und Säälen eines ordentlichen Fürstlichen Pallastes; Erster Theil / Inventirt und gezeichnet/ Durch Paulus Decker / Hoch-Fürstl. Pfalz-Sulzbach. Architect. Verlegt von Jeremias Wolff / Kunsthändler in Augspurg. Cum Gratia & Privilegio Sacræ Cæs. Maj.   - Augspurg / [1711 (-1716)]   
03/2528